Vectrex-Programmierung an der Hochschule Pforzheim – Zurück in die Zukunft – Teil II

Hach, die guten alten Zeiten! Bei „Zurück in die Zukunft“ hieß das ja noch brav „Teil II“, das „Reloaded“ kam ja erst Jahrzehnte später.
Wie es den im letzten Jahr ins Roboter-Krankenhaus eingelieferten NAOs geht und ob sie auf dem Weg der Genesung sind, muss ich noch klären. [EDIT: Die NAOs sind wieder gesund und munter.] Auf jeden Fall legen sich derzeit an der Hochschule Pforzheim um die 20 StudentInnen wieder mächtig ins Zeug – sehr zur Freude aller Vectrex-Fans. Unter Leitung von Professor Dr. Peer Johannsen erlernen die StudentInnen die hardwarenahe Programmierung und dabei entsteht quasi nebenbei eine Vielzahl von Vectrexspielen. Wobei das „nebenbei“ den hohen Zeitaufwand und großen Einsatz der StudentInnen nicht annähernd wiedergibt. In der von Professor Dr. Johannsen eingerichteten und aktuell gehaltenen Vectrex-Projektgalerie 2017 kann man sich ein gutes Bild von den Spielen und deren aktuellen Entwicklungsstand machen.
Neben dem Steckbrief mit Spielebeschreibung und Bildschirmfotos der Spiele gibt es dieses Jahr auch teilweise Videos und interessante Designskizzen, mit denen man schnell einen guten und nahen Eindruck von den sehr vielseitigen Vorhaben bekommt. Mich hat besonders das Startbild und die Designskizze von Dragon Snake angesprochen und sehr neugierig gemacht.

Den StudentInnen wünsche ich viel Spaß und Erfolg beim Erlernen der hardwarenahen Programmierung – auf der Vectrex!

Release – Mit dem Knopf durch die Wand

Bei Release fragt sich wohl mancher, wie denn das Spiel heißt, das da freigegeben (released) wurde. Das Spiel heißt aber wirklich so und der Name ist geschickt gewählt, denn er gibt genau das Spielprinzip wieder:
Der Spieler steuert mit dem Feuerknopf ein zerstörerisches 5/6/7/8-Eck und versucht, die sich nähernden Angreifer abzuwehren. Wird der Feuerknopf losgelassen, dann werden alle Gegner, die sich in dem Moment auf dem Vieleck befinden, zerstört.

Das Spielen allein mit dem Feuerknopf schränkt den Spieler sehr stark in den Möglichkeiten ein, aber gerade dadurch wird Release zu einem sehr spannenden und packenden Spiel, das grafisch ein Augenschmaus ist. Der deutsche Autor, der unter dem Pseudonym „Malban“ entwickelt, ist kein geringerer als Christopher Salomon, der bereits seit 1998 für die Vectrex entwickelt und nach einer langen Pause nun die Entwicklungsumgebung Vide und nun Release entwickelt hat. Weitere Infos und auch das Binary zum Herunterladen und Probieren gibt es auf Christophers Webseite. Vielen Dank, Christopher, für tolle Release!

Kein Schweizer Käse: vecZ

„Wer hat’s erfunden?“ könnte man bei dem Vectrexspiel „vecZ“ fragen:

René Bauer, Dozent an der Züricher Hochschule der Künste und in der Retroszene als „“la1n“ (engl. lion, Löwe) bekannt, hatte 2015 das Spiel Squarez vorgestellt. Squarez ist eine Portierung des von ihm erdachten und entwickelten Browserspiels „Squarez“. In 2015 hat René die Demo „sinZ“ veröffentlicht, eine Demo mit einem wellenartig bewegten Schriftzug und einem animierten Gesicht.

Sein jüngstes Werk „vecZ“ ist ein Vertical Shooter, der mich ein wenig an das Spiel Xevious erinnert: Der Spieler steuert sein Raumschiff durch eine Art Schlucht mit unterschiedlichen Abwehreinrichtungen und Gegnern. vecZ ist grafisch bewusst eher minimalistisch aber dennoch ansprechend gestaltet; die Mehrzahl der Gegner bestehen aus vier Linien.

René stellt auf seiner Webseite freundlicherweise das Binary von vecZ mitsamt Overlay-Grafik und Quellcode bereit; so kann jeder vecZ einfach einmal in einem Vectrex-Emulator wie z. B. ParaJVE ausprobieren. Weiter kann bei Madtronix vecZ als gelbe Slim-Cartridge (Karte ohne Gehäuse) und Overlay bestellt werden. Vielen Dank, René, für das ansprechende und sehr gut spielbare vecZ!

Schwarze Magie an Allerheiligen

Wer weisse Skelette und Horrormasken nicht mag, kann an Allerheiligen zu Hause bleiben und dort gemütlich die schwarze Magie der Vectrex genießen. Da findet auch zum dritten Mal der Play-Your-Vectrex-Day statt.Play Your Vectrex Day-Banner

Der Play-Your-Vectrex-Day (frei übersetzt: Spiel-Deine-Vectrex-Tag) ist quasi der Welt-Vectrex-Tag und findet jährlich am 1. November im Gedenken an die Vectrex statt.

Ziel des Play-Your-Vectrex-Days ist Spaß beim Vectrexspielen und dem gemeinsamen Gedanken und Gedenken der Vectrex zu haben. Die Regeln zur Teilnahme sind im Vectrex-Wiki (englisch) zu lesen und denkbar einfach:

Am Dienstag, 1. November ein Spiel auf der Vectrex spielen und dann seinen vollen Namen, Vornamen oder ein Pseudonym mit dem gespielten Spiel auf der Wiki-Seite selber eintragen, dem Wiki-Admin Darryl melden oder eine Forumsnachricht an Darryl (VectorX) im Vectorgaming-Forum schreiben.
Falls ihr aufgrund der englischen Sprache Schwierigkeiten haben solltet, dann gebt mir per Mail Bescheid, daran soll es nicht scheitern. Wer möchte, kann auch noch mehr machen (siehe Abschnitt „Bonuses“ auf der Wiki-Seite).

Ich freue mich auf eine rege Teilnahme am Play-Your-Vectrex-Day und bin gespannt, wie viele Vectrex-Fans dieses Jahr teilnehmen werden!

#pyvd2016

Vector War VI – Das internationale Vectrex-Turnier

Ende Oktober beginnt der nunmehr sechste Vektorkrieg – äh – Vector War. Ab Samstag, den 29. Oktober werden sich Vectrex-Spieler weltweit eine Woche lang auf der Vectrex messen. Gespielt werden in diesem Jahr folgende 12 Titel:

GCE/MB:Vector War 6-Logo
1. Berzerk
2. Clean Sweep
3. Dark Tower
4. Hyperchase
5. Minestorm
6. Polar Rescue
7. Star Castle

Homebrew:
1. N.E.L.S.
2. Shifted
3. Star Fire Spirits
4. Star Sling
5. Vectrexagon

Die Teilnahme und die Bedingungen sind wie im letzten Jahr:
Für die Teilnahme genügen eine Vectrex mit Spielen (Original-Cartridge, Multicart oder VecFlash), eine Digitalkamera und Englischkenntnisse für’s Übermitteln der Highscores. Um sich zu qualifizieren genügen die Scores von 6 der vorgenannten Titel.

Beim Vector War nehmen sehr gute Spieler teil. Das Turnier ist aber dennoch nicht nur etwas für Experten, sondern für alle Vectrexbesitzer die Spaß am Spielen haben. Es ist eine gute Gelegenheit, die Spiele aus dem Regal zu ziehen und das Videospielen wie in den 80ern zu erleben: Sich länger mit den eher einfachen Spielen befassen um sich nach und nach zu verbessern und um dann schließlich den einen oder anderen Highscores herauszukitzeln.

Den Siegern winken wieder attraktive Preise; unter anderem ein Vectrexagon VIP Edition und ein Death Chase/Nox. Weitere Details und Regeln findet ihr im Vectorgaming-Forum

.