26.01.2013 – 25.02.2013: Vollgas bei den Speedweeks

Hyperchase-Forum

Nachtrag: Die Speedweeks sind vorbei, klarer Sieger ist NorthCoastGamer mit einer fantastischen Rundenzeit von 100,1 s. Glückwunsch! Die Platzierungen im Einzelnen:

1. NorthCoastGamer (100,1 s)
2. darin9999 (106,1 s)
3. axl8000 (117,6 s)
4. hcmffm (119,8 s)
5. knaagi (120,1 s)

Vectrex- und Retrospieler kommen zurzeit voll auf ihre Kosten: Nach dem „Galaxy Legacy“ haben am 26. Januar die vierwöchigen „Speedweeks“ begonnen. Gespielt werden verschiedenste Autorennspiele wie zum Beispiel Indy 500, Pole Position oder Outrun – selbstverständlich auf Retrokonsolen wie den Atari-Konsolen (2600, 5200, 7800), der NES, der ColecoVision und einigen mehr.

Die Vectrex ist bei den Speedweeks mit dem Rennspiel „Hyperchase“ dabei. Eine möglichst schnelle Rundenzeit für das Spiel 1 (Game 1) muss erspielt werden. Sehr gut an Spiel 1 ist, dass man nach ca. 2 bis 3 Minuten mit einer Runde und damit einem Spiel durch ist. So kann man das Spielen zeitlich gut portionieren und auch ‚mal eben eine schnelle Runde drehen.

Drei Tipps zu Hyperchase:

  • Hyperchase ist von der Steuerung her leicht zu verstehen (Links/Rechts, Gas, Bremsen, Schalten), ein Blick in die Anleitung kann aber nicht schaden. Die Anleitungen zu Hyperchase und allen anderen Original-Vectrexspielen kann man kostenlos bei Digitpress herunterladen und anschauen.
  • Das Spiel sollte man aufgrund des Flimmerns unbedingt mit Farbfolie (Overlay) spielen, das verringert das Flimmern. Ist die Hyperchase-Folie nicht zur Hand, dann tut’s auch jede andere Farbfolie. Evtl. auch die Helligkeit etwas runter regeln, dann wird das Flimmern auch erträglicher.
  • Bei den meisten Vectrexspielen kann man den Highscore nochmals anzeigen, indem man einen Reset durchführt, so aber nicht bei Hyperchase: Bei Hyperchase den Highscore unbedingt direkt nach dem Spiel per Foto dokumentieren, sonst ist er weg: Nach einem Reset von Hyperchase wird der Highscore von Spiel 2 angezeigt, nicht jedoch von Spiel 1.

Weitere Infos zu den Speedweeks findet man im Forum des Retrocade Magazines. Das Registrieren im englischsprachigen Forum und die Teilnahme am Wettbewerb sind wie immer kostenlos. Und jetzt: Anschnallen und los!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.