Kein Schweizer Käse: vecZ

„Wer hat’s erfunden?“ könnte man bei dem Vectrexspiel „vecZ“ fragen:

René Bauer, Dozent an der Züricher Hochschule der Künste und in der Retroszene als „“la1n“ (engl. lion, Löwe) bekannt, hatte 2015 das Spiel Squarez vorgestellt. Squarez ist eine Portierung des von ihm erdachten und entwickelten Browserspiels „Squarez“. In 2015 hat René die Demo „sinZ“ veröffentlicht, eine Demo mit einem wellenartig bewegten Schriftzug und einem animierten Gesicht.

Sein jüngstes Werk „vecZ“ ist ein Vertical Shooter, der mich ein wenig an das Spiel Xevious erinnert: Der Spieler steuert sein Raumschiff durch eine Art Schlucht mit unterschiedlichen Abwehreinrichtungen und Gegnern. vecZ ist grafisch bewusst eher minimalistisch aber dennoch ansprechend gestaltet; die Mehrzahl der Gegner bestehen aus vier Linien.

René stellt auf seiner Webseite freundlicherweise das Binary von vecZ mitsamt Overlay-Grafik und Quellcode bereit; so kann jeder vecZ einfach einmal in einem Vectrex-Emulator wie z. B. ParaJVE ausprobieren. Weiter kann bei Madtronix vecZ als gelbe Slim-Cartridge (Karte ohne Gehäuse) und Overlay bestellt werden. Vielen Dank, René, für das ansprechende und sehr gut spielbare vecZ!

2 Gedanken zu “Kein Schweizer Käse: vecZ

  1. Ich frage mich jetzt was ich da falsch mache. Habe schon zwei mal was bei Madtronix bestellt und nicht einmal eine Antwort bekommen.

    • Du machst nichts falsch, tilobyte, mir geht’s genauso: Vor ca. drei Wochen hatte ich die VecZ bei Johannes (Madtronix) bestellt und leider auch noch keine Antwort. :-/ Das ist bei Johannes immer wieder einmal so; die Hoffnung deswegen nicht aufgeben. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.